skip to Main Content
Auswertung Der Kundenbedürfnisse Zur Entwicklung Anwendungsspezifischer Produkte Für Wissenschaftliche Instrumente

Auswertung der Kundenbedürfnisse zur Entwicklung anwendungsspezifischer Produkte für wissenschaftliche Instrumente

In einem kürzlich geführten Interview erzählte Tom Freda, CEO von Prior Scientific, wie die Bereitstellung kundenspezifischer Produkte für wissenschaftliche Instrumente eine wertvolle Lösung, zur Erfüllung von Kundenbedürfnissen darstellt. Tom Freda ist seit 28 Jahren bei Prior Scientific tätig. Als internationales Unternehmen mit Sitz in Cambridge, Großbritannien und Niederlassungen in den Vereinigten Staaten, Deutschland, Japan und China ist Prior Scientific führend in der Entwicklung anwendungsspezifischer Produkte; insbesondere in der Mikroskop-Automatisierung.

Was macht Prior Scientific zu einem Spezialisten in der Mikroskop-Automatisierung?

Prior ist seit über 30 Jahren führend in der Entwicklung und Herstellung von Automatisierungsgeräten für Mikroskope. Das vor über 100 Jahren gegründete Unternehmen, stellt ebenfalls Routinemikroskope her und hat sich in jüngerer Zeit zur Herstellung von Präzisionsautomatisierungs- und optischen Produkten weiterentwickelt.
Prior weiß, was für die verschiedenen Mikroskop Techniken erforderlich ist und verfügt über das Fachwissen, um die Bildqualität zu liefern, die den Anforderungen der Kunden entsprechen.

Welche Vorteile bietet die Verwendung von Spezialmikroskopen und -instrumenten?

Oft verfügt ein Standardmikroskop nicht über alle Automatisierungsfunktionen, die Prior anbieten kann, oder es ist sehr teuer. Prior schneidet ein System so zu, dass nur die Konfiguration geliefert wird, die auch wirklich benötigt wird.

Was sind die Vorteile des Kaufs von OEM-Lösungen?

Als Fertigungsunternehmen konzentriert sich Prior auf die Zusammenarbeit mit OEM-Kunden bei der Entwicklung und Herstellung von Präzisionsqualitätsprodukten sowie mikroskopischen Geräten.
Durch die engen Beziehungen zu den OEM-Kunden fungiert Prior als Erweiterung der Konstruktions- und Fertigungseinrichtungen der Kunden und pflegt eine Kultur der offenen Kommunikation, wobei die Kunden als Partner betrachtet werden, denen Prior hilft erfolgreich zu sein.

Warum sollten Kunden eine Partnerschaft mit Prior Scientific eingehen?

Bei Prior stehen die Kunden an erster Stelle und wir verpflichten uns, qualitativ hochwertige Produkte und Dienstleistungen mit besten Preis / Leistungsverhältnis zu erbringen. Mit einer langen Geschichte in der Herstellung von Präzisionsprodukten verfügt Prior über Fachwissen in vielen Mikroskopie Anwendungen.
Daher kann Prior schnell und effektiv bewährte Lösungen anbieten. Das Unternehmen ist ein wertvoller Partner, der über eine große Auswahl an optischen und Automatisierungsprodukten verfügt, die auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten werden können.

Warum maximiert die Zusammenarbeit mit Prior den ROI und minimiert die Kosten?

Prior strebt Partnerschaften mit erfolgreichen Unternehmen an. Das Geschäftsmodell von Prior basiert auf der Entwicklung langfristiger Produktionspartnerschaften und ist darauf ausgerichtet, kundenspezifische Produkte zu sehr niedrigen Kosten zu entwerfen und herzustellen.
Da Prior in der Lage ist, die Konstruktion und das Design zu einem Bruchteil der Kosten durchzuführen, die Designfirmen normalerweise verlangen, ist es das langfristige Ziel hochleistungsfähige Produktionssysteme herzustellen.

Wie stellt Prior anwendungsspezifische Lösungen bereit, die anpassbar und für alle Kunden geeignet sind?

Prior bietet anwendungsspezifische Lösungen, die anpassbar und für alle Kunden geeignet sind, indem es die Kundenbedürfnisse evaluiert. Dazu gehört es, dem Kunden aktiv zuzuhören und die richtigen Fragen zu stellen, um seine Anwendung zu verstehen.
Die Kunden werden so wenig oder so viel in den Designprozess einbezogen, wie sie es wünschen. Das sehr erfahrene Designteam von Prior kennt sich mit einer Vielzahl von Aspekten aus, einschließlich mechanischer, elektrischer und elektromechanischer Technik sowie mit Optik und Firmware.

Welche Palette von Komponenten und OEM-Produkten kann Prior auf seine Kunden zuschneiden?

Es gibt eine große Auswahl an OEM-Produkten und Komponenten, die Prior auf seine Kunden zuschneiden kann. Prior versucht nicht, sich auf bestimmte Produkte oder Komponenten zu beschränken sondern ist in der Lage mit jedem Kunden zusammenzuarbeiten, der ein Präzisionsgerät benötigt.
Zu den spezifischen Erfahrungen mit Geräten gehören motorisierte XY-Tische, Präzisions-Piezogeräte, Laserfokus und automatisierte Objektivwechsler und weitere.

Prior verfügt über ein eigenes Forschungs- und Entwicklungsteam, das parallel zur Produktion arbeitet. Wie kommt es Ihrer Arbeit zugute, alles unter einem Dach zu haben, und wie zeigt sich das in der Kundenzufriedenheit und Ihren Produkten?

Das hauseigene Forschungs- und Entwicklungsteam von Prior arbeitet mit der Fertigung zusammen, wodurch der Produktionsprozess vom Entwurf bis zur Fertigstellung rationalisiert wird. Auf diese Weise können die Kunden die gewünschten Endprodukte erhalten, ohne die verschiedenen Elemente des Projekts auslagern zu müssen.
Die Ingenieure von Prior arbeiten eng mit den Montagetechnikern zusammen, um die typischen Probleme, die beim Übergang eines Produkts vom Prototyp zur Produktion auftreten, schnell und unkompliziert zu lösen.

Wie passt sich Prior Scientific an die Projekte an, die es durchführt?

Wie bereits erwähnt, hat Prior keine Hemmungen, jedes Projekt anzunehmen, dass dem Auftrag und den Fähigkeiten des Unternehmens entspricht. Diese Spanne zieht sich von der Auftragsfertigung für Unternehmen, bei denen Prior nicht die Konstruktion übernommen hat, bis hin zu Produkten nach den Spezifikationen des Kunden die dieser herstellt und testet.
Dieses Geschäftsmodell ist sehr erfolgreich und passt gut zu den OEM- und Standardprodukten, die Prior herstellt.

Können Sie einige Beispiele für die Projekte nennen, an denen Prior Scientific gearbeitet hat?

Prior Scientific hat an einer Vielzahl innovativer Projekte gearbeitet, einschließlich der Entwicklung von Systemen für eine Vielzahl von Mikroskop Anwendungen und -techniken.

Zu den Anwendungen gehören Blut- und Samenanalyse, digitale Pathologie, Hochgeschwindigkeits-Scannen von Objektträgern, Gewebekultur, Krebsdiagnostik und schnelle Präzisionsmesstechnik.
Zu den Mikroskop Techniken, an denen Prior gearbeitet hat, gehören Superresolution, Light Sheet Imaging, multispektrale Fluoreszenz und Biolumineszenz.
Die Queensgate-Produkte von Prior werden weltweit in der Halbleiterherstellung, der Hochgeschwindigkeitsmesstechnik und beim Testen von Festplatten und Leseköpfen eingesetzt.

Erzählen Sie uns von Queensgate und seiner hochmodernen Nanopositionierungstechnologie.

Queensgate Instruments gehörte zu den Ersten, die fortschrittliche Piezotechnologie einsetzten, um kleine Distanzen extrem schnell und präzise zu überwinden. Queensgate wurde 1979 gegründet und ging aus einem bahnbrechenden Forschungsprogramm am Imperial College in London hervor. Das Unternehmen ist bekannt für seine Produkte, die sich durch höchste Geschwindigkeit und Präzision auszeichnen. Zu den aktuellen Produkten von Queensgate gehören hochpräzise Sensoren, Tische, Steuerelektronik und Software.

Wie sieht die Zukunft der OEM-Projekte aus, und welche Rolle wird Prior Scientific dabei spielen?

Die Zukunft der OEM-Projekte hängt von den Wünschen und Bedürfnissen der Kunden ab, die ihrer Prozesse und Anwendungen verbessern wollen. Es gibt zum Beispiel zahlreiche Start-ups, die neue Bildgebungsverfahren durch die Implementierung von KI und maschinellem Lernen in der Diagnostik entwickeln, und es war interessant, Teil der Produktentwicklung zu sein.
Prior Scientific wird zweifelsohne eine Rolle in der innovativen Zukunft der OEM spielen. Insbesondere Prior’s OpenStand bietet eine hervorragende Plattform für diese Startups. Mit OpenStand können wir neben der Software auch die Hardware entwickeln und einen schnelleren und direkteren Weg zum kommerziellen Markt finden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.