skip to Main Content

Laserautofokus für ihre Anwendung

PureFocus 850 ist ein revolutionärer Laser-Autofokus für die biologische und industrielle Bildgebung.

Der PureFocus 850 von Prior Scientific kombiniert fortschrittliche Optik und intelligente eingebaute Mikrobearbeitung zu einem Echtzeit-Fokussystem für unendlich korrigierte optische Systeme. Eine motorisierte Offsetlinse ermöglicht die Echtzeit-Einstellung der Schärfentiefe in der Probe und hält kontinuierlich den genauen Abstand zwischen dem Bildfokuspunkt und einer Referenzkante ausgewählt durch den Benutzer.

Sie wollen manuelle Fehlerquellen eliminieren und Arbeitsabläufe beschleunigen?

Dann buchen Sie jetzt ihre Laserautofokus Demonstration unter +49 3641 67 56 50.

PureFocus 850 Laser Autofocus System

Der PureFocus 850 lässt sich leicht an optische Systeme anpassen. Ebenso ist er in speziellen Konstruktionen und OEM- Geräten verwendbar.  Das zum Patent angemeldete PureFocus 850 System ermöglicht es, bestehende Mikroskopsysteme um eine leistungsstarke automatisierte Autofokusfunktionalität zu erweitern, indem die Einheit in den unendlich korrigierter Strahbereich (zwischen Objektiv und Tubuslinse) installiert wird.

Der PureFocus 850 ist eine integrierte Einheit, die aus einer IR-Laserdiode, optischen Präzisionskomponenten, Detektor und Signalverarbeitungselektronik mit integrierter Mikrosteuerung besteht. Die Ausgänge treiben einen Schrittmotor direkt an oder liefern Ausgangssignale für Servo- oder Piezoantriebe.

Mit der Möglichkeit, auf verschiedene Grenzflächen wie Deckgläser, Petrischalen, Kammern, Metalle usw. eingestellt zu werden, erhalten Sie ein ideals Werkzeug immer „schön scharf“ zu sein.

Hauptmerkmale

Hauptmerkmale des PureFocus 850

  • Schrittmotor und analoge Ausgänge für Sero- und Piezoantriebe
  • 1 Millisekunde Reaktionszeit (typisch)
  • Einfache mechanische Anpassung für eine schnelle Installation
  • Einfache Adaptierung an jedes kollimierte optische System
  • 850 nm Laser minimiert die negativen Auswirkungen für die Fluoreszenzmikroskopie
  • Software-Setup und Steuerungs-GUI vorhanden
  • Speichert unterschiedliche Objektive sowie Parameter für die Verwendung mit einer oder mehreren Proben oder auch unterschiedlichen Bildebenen

Vorteile

  • Hohe Geschwindigkeit
  • Einfaches Software-Setup-Programm wird mitgeliefert
  • Integrierter Schrittmotortreiber und Schnittstelle zu Piezosystemen mit 0-10V Analogausgang
  • Konfigurierbar für biologische Proben und verschiedenste Materialproben
  • Kompensiert die Drift des Mikroskops
  • Funktioniert sowohl mit aufrechten als auch mit inversen optischen Systemen

Anwendungen

MATERIALIEN

  • Materialwissenschaften
  • Drucktechnik
  • Schnittwerkzeuge
  • Reflektierende Optik
  • Photovoltaik (PV)
  • Diamant Schneiden

BIOWISSENSCHAFTEN

  • Zellkultur
  • Konfokale Bildgebung
  • Neurowissenschaftliche Bildgebung
  • Fluoreszenzbildgebung
  • Zytologie & Pathologie
  • Mikrotiterplatten und Slides
  • Routinemikroskopie

SEMICONDUCTOR

  • Datenspeicherung
  • Halbleiter-Wafer
  • Mikro-Elektro-Mechanische Systeme (MEMS)
  • Laserablation
  • Andere automatisierte Inspektions- und Bildverarbeitungsanwendungen

Hier finden Sie Fragen, die andere Kunden beschäftigt haben:

Erzielt der Laserautofokus auf verschiedenen Materialien trotzdem sehr gute Ergebnis?

Ja! Auch auf unterschiedlich und schwer reflektierbaren Materialien wie Gummi, Kohle, Metalle oder andere komplizierte Strukturen können die Parameter des Laser Autofokus angepasst werden und somit eine genaue Steuerung der Z-Achse realisiert werden.

Wozu dient das optische Messer?

Das optische Messer dient in erster Linie zum halbieren des Strahles, um eine vergleichende Messung auf dem Sensor zu ermöglichen.

Wofür benötigt man einen Autofokuslaser?

Eine sichere Fokuslage ist bei vielen optischen Anwendungen in der Mikroskopie, aber auch in der Lasertechnik, beim Auffinden und messen verschiedener Strukturen, darunter auch Nano-Strukturen notwendig. Ebenso verlangt die Messtechnik keine Schwankungen in Z, wenn Bauteile über einen längeren Zeitraum untersucht werden, dies kann der LF210 Laser Autofokus sicherstellen.

Was sind die Vorteile des neuen PureFocus850?

  • Ein großer Vorteil ist der 850nm Laser der im nicht sichtbaren Wellenlängenbereich arbeitet
  • Kann mit Deckgläsern und Liquids umgehen und ist somit auch für biologische Anwendungen bestens geeignet
  • Bereits für Olympus, Nikon, Leica und Zeiss Mikroskope geeignet
  • 1 Millisekunde Reaktionszeit
  • Stepper Motore und Piezo-Stellglieder können direkt angesteuert werden
  • Einfache Anpassung an verschiedene optische Systeme auch als OEM-Produkt ist möglich

     

Dient dieser zur Automatisierung der Z -Achse?

Ja, dabei kann dieser den definierten Arbeitsabstand zum Sample / Werkstück herstellen, um eine definierte Struktur wieder zu finden oder scharf zu stellen.

Kann ich damit auch messen?

Ja, man kann die digitalen- und analogen Signale des Gerätes nutzen um daraus Messdaten abzuleiten. In verschiedenen Anwendungen werden sogar Oberflächentypografien geschrieben.

Kann ich zudem noch bestimmte Parameter einstellen, um noch bessere Samples zu erhalten?

Ja das geht definitiv, zum Beispiel in Abhängigkeit des Reflektionsgrades der Probe können verschiedene Parameter wie z.B. die Laserleistung und das Fokusfenster eingestellt werden. Insgesamt können bis zu 15 verschiedene Parameter eingestellt werden.

Ist meine Probe mit dem Laserautofokus kompatibel?

Dazu bieten wir einen kostenlosen Test an! Schicken Sie uns dazu Ihre Probe und wir testen es für Sie! Normalerweise sollte die Probe eine Reflexion von 4 % aufweisen aber auch mit einer Probe geringerer Reflexion hat es bereits ausgezeichnet funktioniert.

Kann ich den Laserautofokus auch auf meine Optik einstellen?

Ja, man kann diesen auf verschiedene Objektive einstellen. Eine Verwendung verschiedener Vergrößerungen ist möglich. 1x bis 150x. Die gesetzten Parameter können auch gespeichert werden.

Gibt es ein PRIOR Programm welches die wichtigsten Einstellschritte ermöglicht?

Ja, im PRIOR Terminal können alle wichtigen Features eingestellt werden. Eine genaue Übersicht finden sie im jederzeit aktualisierten und downloadbaren Manual im Downloadbereich auf der www.prior.com Webseite.

Kann ich den Laserautofokus selbst auf mein Mikroskop aufbauen?

Ja das ist kein Problem. Dafür gibt es verschiedene Adapter abhängig vom Mikroskop. Die Detailschritte finden sie im Manual. Gern bietet ihnen Prior eine Schulung ihrer Key-User an, um sofort starten zu können.