skip to Main Content
Verfolgung Von Wurmbewegungen Mit Dem Motorisierten OptiScan-Positioniersystem Von Prior Scientific

Verfolgung von Wurmbewegungen mit dem motorisierten OptiScan-Positioniersystem von Prior Scientific

Dr. Zhao-Wen Wang vom C. Elegans Neurobiology Labor an der Universität von Connecticut verwendet das OptiScan Motorized Stage System für aufrechte Mikroskope in Kombination mit seiner Track-A-Worm-Software, um einen automatisierten Single-Worm-Tracker zu erstellen, der für die Extraktion und Quantifizierung des detaillierten Winde- und Fortbewegungsverhaltens von C. elegans entwickelt wurde.

Motorisiertes OptiScan-Positioniersystem: Eine Erschwingliche Lösung für Routine-Mikroskopanwendungen

Die XY-Tischsysteme bieten eine erschwingliche Option für Anwender, die eine automatisierte Mikroskopielösung suchen. Routinemikroskopie-Anwendungen können mit viel höherer Genauigkeit und Geschwindigkeit durchgeführt werden, ohne dass dies zu Lasten der Erschwinglichkeit und Zuverlässigkeit geht. Im Fall von Dr. Wang und seinen Anwendungsanforderungen passte das OptiScan-System perfekt.

Als Dr. Zhao-Wen Wang vom C. elegans Neurobiology Labor an der Universität von Connecticut eine zuverlässige und erschwingliche Lösung zur Automatisierung seiner Forschung benötigte, erwies sich das OptiScan-System als ideale Lösung.

Mithilfe des OptiScan-Controllers, des Tisches (ES111) und des Universal-Probenhalters (H473) ist Dr. Wang in der Lage, einen kriechenden Wurm in der Mitte des Kamerabildfeldes zu halten. Sobald der Wurm zentriert ist, aktiviert Dr. Wang seine Track-A-Worm-Software und vergleicht die Positionen des Wurms über aufeinanderfolgende Bilder und verwendet diese Informationen, um die Position des Tisches in 1-Sekunden-Intervallen zu korrigieren. Alle Mikroskoptischbewegungen werden automatisch in einer Positionsdatei aufgezeichnet, die in Kombination mit Wurm-Bilddateien bei nachfolgenden Analysen verwendet wird. Die XY-Positionen werden zwischen den Intervallen der Bilderfassung korrigiert. Somit gibt es weder verschwommene Bilder noch Diskontinuitäten im rekonstruierten Wurmpfad aufgrund von Positioniertischbewegungen. Der OptiScan-Controller, der motorisierte Tisch und der Fokussiermechanismus ermöglichen eine große Flexibilität und schaffen ein leistungsstarkes System, das auf die Anwendung von Dr. Wang zugeschnitten ist.

Das C. elegans Neurobiology Labor an der Universität Connecticut konzentriert sich auf Würmer, die auch als „C. elegans“ bekannt sind. Es handelt sich dabei um einen in der wissenschaftlichen Gemeinschaft häufig verwendeten Organismus, da es sich um einen Basisorganismus handelt, der viele wesentliche biologische Merkmale teilt, die zentrale Probleme der menschlichen Biologie darstellen. Die Würmer verfügen über ein Nervensystem mit einem Gehirn, das Verhalten zeigt und sogar zum einfachen Lernen fähig ist. Er produziert Sperma und Eizellen, paart und vermehrt sich. Nach der Fortpflanzung altert er allmählich, verliert an Kraft und stirbt schließlich ab. C. Elegans weist diese Eigenschaften auf, ist jedoch nur 1 mm lang und wird normalerweise auf Petrischalen gezüchtet, die mit Bakterien besiedelt sind. Alle Zellen seines durchsichtigen Körpers sind mit einem Mikroskop sichtbar, und seine durchschnittliche Lebensdauer beträgt nur 2-3 Wochen, was C. Elegans zu einem idealen Exemplar für Forscher macht, da es komplex und doch leicht zu untersuchen ist!

OptiScan XYZ-Positioniersystem: Vorteile für den Anwender

Das OptiScan bietet eine erschwingliche Option für Anwender, die eine automatisierte Mikroskopielösung suchen. Der OptiScan-Tisch passt auf eine Vielzahl häufig verwendeter aufrechter Mikroskope und bietet Wiederholbarkeit für viele Routinemikroskopieanwendungen. Die Tische können je nach den abzubildenden Proben mit einer Vielzahl von Probenhaltern ausgestattet werden. Das OptiScan-System ist flexibel und seine Komponenten können so konfiguriert werden, dass sie genau den Anforderungen und dem Budget des Benutzers entsprechen.

Zusammenfassung:

Das OptiScan-System bietet unübertroffene Erschwinglichkeit, Vielseitigkeit und Zuverlässigkeit und hat sich als ideale Plattform für Dr. Wang und seine Experimente erwiesen.

Weitere Informationen:

Prior in Jena / Deutschland unter +49 (0)3641 242 010

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.