skip to Main Content
Fünf Produkte Zur Verbesserung Ihrer Mikroskopiearbeit

Fünf Produkte zur Verbesserung Ihrer Mikroskopiearbeit

Sie möchten Ihr Mikroskop aufrüsten oder neue Anwendungen unterstützen – oder etwas Einzigartiges entwickeln? Wenn Sie ein Mikroskop mit großartiger Optik besitzen, das aber nicht ganz Ihren aktuellen Anforderungen entspricht, gibt es viele Möglichkeiten, Ihre Arbeitsprozesse zu verbessern. Hier sind fünf Produkte von Prior, die Ihre Mikroskopiearbeit vereinfachen, die Genauigkeit optimieren und ihre Abläufe beschleunigen können.

1. PureFocus 850 Laser Autofocus

Laser-Autofokussysteme wie das PureFocus850 werden routinemäßig in der Material- oder biologischen Mikroskopie eingesetzt. Aber wussten Sie, dass das PureFocus nicht an eine bestimmte Anwendung gebunden ist? Dank einer Reihe vielseitiger Parameter kann das PureFocus die Schärfe Ihrer Probe in Echtzeit beibehalten, unabhängig vom Kontrast, der Ebenheit der Probe oder der Bildaufnahme, wobei nahezu jedes Objektiv verwendet und eine Vielzahl von Proben betrachtet werden kann. Halbleiterwafer, feste Objektträger, Petri-Schalen und Wellplatten, Filme und Membranen, pharmazeutische Pillen sind nur einige der verschiedenen Probentypen, die erfolgreich getestet wurden. Auch Mikroskope großer Hersteller oder selbst gebaute Forschungsinstrumente können vom PureFocus 850 profitieren, da es sich an nahezu jede unendlich korrigierte optische Konfiguration anpassen lässt.

2. Piezo-Systeme zur Nanopositionierung

Wussten Sie, dass Prior weltweit führende Nanopositioniertische für die Mikroskopie anbietet? Die Queensgate SP400/SP600 Nanopositionier-Piezo bieten die schnellsten verfügbaren Einschwingzeiten – 7 ms für 1 Mikrometer, 20 ms für 100 Mikrometer. Diese Systeme können bei gleichbleibend hohen Geschwindigkeiten und einer Auflösung im Sub-Nanometerbereich auch in  Verfahrstrecken von bis zu 600 Mikrometern arbeiten und sogar in einem Modus mit konstanter Geschwindigkeit betrieben werden, bei dem Kameras in regelmäßigen Abständen ausgelöst werden. Anwendungen wie die Multiphotonen-Bildgebung können von all diesen Merkmalen profitieren, um genauere 3D-Daten in größeren Mengen viel schneller zu erzeugen.

3. Objektivpositionierer mit Nanometer-Genauigkeit

Die Produkte von Queensgate erreichen ihre herausragende Leistung durch eine hohe Eigenresonanzfrequenz, die es ihnen ermöglicht, sich schnell und ohne Oszillation zu bewegen, sowie durch eine rauscharme Elektronik mit Kenngrößen in der Größenordnung der Breite eines Wasserstoffatoms. Der OP400-Objektivpositionierer bietet die gleiche außergewöhnliche Leistung wie die Nanopositioniersysteme sowie eine verbesserte Linearität und Stabilität. Sein Verfahrweg von 400 Mikrometern hat eine neuartige korrelative  Light-sheet-Mikroskopie dickerer Proben ermöglicht, während seine kurze Einschwingzeit höhere Raten bei der Erfassung von grßen Volumen von 3D-Daten erlaubt.

4. Linear angetriebene XY-Positioniersysteme

Der Lineartisch HLD117 von Prior ist vor allem als High-Content-Screening-Tool für Mikro-Titer-Platten bekannt – reibungsfreie Antriebe ermöglichen extrem schnelle Bewegungen und Scannen mit konstanter Geschwindigkeit, während die Bildaufnahme mit einer metrischen Genauigkeit von 30 nm ausgelöst wird. Diese Tische werden nun auch häufig in der Materialwissenschaft eingesetzt – die Wiederholgenauigkeit von 100 nm ermöglicht eine korrelative hochauflösende Bildgebung mit der Massenspektrometrie, und ihre hohe Genauigkeit und Auflösung werden ebenfalls bei Laserätzanwendungen mit hohem Durchsatz genutzt.

5. Benutzerdefinierte OpenStand-Mikroskope

Wussten Sie, dass Prior Ihr Partner für die Entwicklung maßgeschneiderter, voll motorisierter mikroskopischer Bildgebungssysteme sein kann? Wir haben mit der Industrie und der akademischen Welt zusammengearbeitet, um mit unserem OpenStand Mikroskope für spezielle Anforderungen zu entwickeln. Dabei handelt es sich um einen produktionsfertigen Aufbau, der mit maßgeschneiderten Optiken, Beleuchtungen, 3-Achsen-Motoren und sogar automatisierten Probenladern ausgestattet werden kann, um ein perfektes System für Ihre Anwendung zu schaffen. Der OpenStand wird für eine Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, z. B. für das  digitale Scannen von Pathologie-Objektträgern und die korrelative Bestimmung der physikalischen und elektrischen Eigenschaften von Halbleitern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.